Autoradio

Worterklärung:

Aktuelle Radios können Sender auf UKW, Mittelwelle, vereinzelt auch über Langwelle und DAB sowie mitunter auf Kurzwelle empfangen. Zur Unterstützung des Autofahrers sind in der Regel Verkehrsfunkdecoder RDS eingebaut. Leistungsfähigere Geräte verfügen auch über Doppeltuner oder TMC zur textlichen Anzeige von Verkehrsfunkmeldungen. Mitunter sind darüber hinaus Navigationssysteme integriert. Eine Diebstahlsicherung ist heute üblich.

Bis Anfang des 21. Jahrhunderts waren zusätzlich integrierte Cassettenspieler Standard. Diese wurden durch die Audio-CDs abgelöst. Viele neue Modelle können auch MP3-CDs und -DVDs lesen und weisen externe Audio- oder USB-Anschlüsse oder Lesegeräte für SD-Karte- oder MMC-Karten auf. Nicht durchsetzen konnten sich dagegen MiniDisc-Player.

In Europa werden frei verkäufliche Autoradios in der Regel in einer genormten Gehäusegröße angeboten, die in entsprechend vorgesehene Aussparungen der Mittelkonsole im Fahrzeug eingebaut werden können. Abweichend davon werden ab Werk eingebaute Autoradios, die möglicherweise gleich mit Navigationssystem ausgerüstet sind, bei mittlerweile den meisten Automobilherstellern direkt in die Mittelkonsole integriert. Die höhere Einbaulage soll das Gerät näher in das Blickfeld des Fahrers bringen, um seine Ablenkung durch den Blickwechsel zu reduzieren. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wird bei werkseitig eingebauten Radios auch oft eine Fernbedienung in Lenkradnähe vorgesehen, die eine Einstellung des Radios erlaubt, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

(Quelle: Wikipedia/Autoradio / CC BY-SA 3.0)